Erstklässler lernen im Wald

Am 29.05.2012 fand für die Erstklässler ein sogenannter "Waldtag" statt. Dazu hatten einige Lehramtsanwärter des Seminars Grundschulpädagogik, gemeinsam mit ihrer Seminarleiterin Frau Dorothee Irle, verschiedene Lernstationen in der Mehrener Waldschule vorbereitet.

Eine erste Hinführung zum Lernen mit allen Sinnen gewährte ein Hörspiel, bei dem die vierzig Kinder es schafften, "mucksmäuschenstill" den Geräuschen des Waldes zu lauschen und diese auf Papier festzuhalten.

Anschließend durchlief jedes Kind mit seiner Gruppe sieben weitere Stationen, an denen jeweils die Schulung eines Sinnes im Vordergrund stand.

Folgende Bilder können einen Eindruck dieser Lernstationen vermitteln:

 

 

 

 

 

 

Barfußpfad

 

 

 

 

In die Höhe sehen

 

 

 

 

 

Besondere Dinge suchen

 

 

 

 

 

Vogelnester bauen

 

 

 

 

 

Fühlstation

 

 

 

 

 

Waldbilder gestalten

 

 

 

 

 

Waldmandala

Nicht im Bild: Geruchsmemory

 

Die Klassen 1 a und 1 b bedanken sich bei den Lehramtsanwärterinnen und bei Frau Irle für den interessanten, lehrreichen Unterricht im Wald.