Pausen einmal anders

 

Das Bild von Kindern, die auf Bäume klettern, wird leider immer seltener. Doch das gilt für diese Mehrener Grundschüler nicht. Sie brauchen weder Kletterpark noch Werke von François-Fortuné-Antoine Férogio. Sie nutzen die Gunst der Stunde, die ihnen ein gefällter Kirschbaum bietet, um in einem Baum nach Herzenslust zu klettern und zu toben.