Die Mehrener Grundschule legt in ihrem Qualitätsprogramm den Schwerpunkt auf die "Öffnung des Unterrichts" und die individuelle Förderung der Kinder. Hierzu gehören neben den offenen Unterrichtsformen, gemeinsame Rituale und Regeln, die enge Zusammenarbeit mit den Eltern, den Kindertagesstätten, den weiterführenden Schulen und den vielen außerschulischen Partnern.

Der offene Unterricht bietet die Möglichkeit selbstständig und selbstverantwortlich Arbeitsvorhaben umzusetzen. Hierzu gehören:

  • Freiarbeit
  • Projektunterricht
  • Entdeckendes Lernen
  • Selbstbestimmtes Lernen
  • Forschendes Lernen

Zum lehrer-, material- oder themenzentrierten Unterricht gehören:

  • Wochenplanunterricht
  • Werkstattunterricht
  • Stationenlernen
  • materialgeleitetes Lernen
  • Lernen durch Lehren
  • Lerntheken

 

Kunstarbeit der Klasse 3a

Unser Schulleben wird bereichert durch:

  • Projekttage  

  • Englischtag

  • Mathetag

  • Themengebundenes Schulfest

  • Spiel- und Sportfest

  • Laufabzeichen

  • Hilfsaktionen für Notleidende

  • Autorenlesungen

  • Besuch an weiterführenden Schulen

  • Fastnachtsfeier

  • Theaterbesuche

  • Aufführungen aus dem VHS-, GTS- und AG-Bereich

  • Abschlussfeier

  • Teilnahme an Sport – Wettbewerben

  • Wahl der SV

  • Hilfsaufsicht

  • Streitschlichter

  • Aquariumsdienst

  • Informationsabende in den Kindertagesstätten

  • Gesundes Frühstück - AOK

 

Blautöne mischen Klasse 2a

Um die Kinder optimal zu fördern, ist eine enge Zusammenarbeit des Kollegiums eine wichtige Voraussetzung. So finden an der Grundschule Mehren regelmäßige Teamgespräche statt, um den Unterricht in Deutsch, Mathematik und Sachkunde gemeinsam zu planen. In diesen Teamgesprächen werden neben den schulinternen Arbeitsplänen auch gemeinsame Arbeiten konzipiert, die später einen Vergleich zwischen den Parallelklassen ermöglichen. Die aus dem Vergleich gewonnenen Erkenntnisse werden in der weiteren unterrichtlichen Arbeit berücksichtigt.

Zusätzlich werden in jeder Klasse für jedes Kind Lernstandserhebungen durchgeführt und in einem individuellen Förderplan festgehalten, der die Grundlage für die weitere individuelle Förderung eines jeden Kindes bietet.

Seit dem Besuch der Agentur für Qualitätssicherung (AQS) an der GTGS Mehren und den damit verbundenen Zielvereinbarungen, findet mittwochs im ersten Block eine Übungsstunde statt. In dieser Zeit werden die Kinder in Deutsch oder in Mathematik nach verschiedenen Gesichtspunkten in mindestens drei Gruppen pro Jahrgangsstufe, oder aber auch klassenübergreifend, unterrichtet, gefördert und gefordert.

Eine weitere Neuerung ist die Einrichtung einer regelmäßigen Expertenstunde, in der die Lehrer/innen Themen anbieten und die Schüler/innen sich einwählen können.