Frühstück als Dankeschön für die Paten

Sechs Wochen lang standen große Schüler den Erstklässlern zur Seite, um ihnen den Start ins Schulleben zu erleichtern. So holten die Großen die „Kleinen“ täglich in den Klassen 1a oder 1b ab, zeigten ihnen die Räumlichkeiten und verbrachten die Pausen gemeinsam auf dem Schulhof, auf dem Fußballplatz, im Sand oder auf den Klettergeräten. Schulgebäude und Schulgelände wurden so schnell zum bekannten und heimischen Ort und neue Freunde konnten schnell gefunden werden. Manche Erstklässler/innen wurden sogar von der Haustür an den Bus und zur Schule gebracht. Als Dankeschön haben die Eltern der Erstklässler die Schulpaten ihrer Kinder mit vielen Leckereien bei einem gemeinsamen Frühstück verwöhnt.

 

Ein reichhaltiges Angebot... ... macht Appetit ...
...und schmeckt lecker. So werden die Paten für ihre Mühen reichlich entlohnt.