Känguru Mathematikwettbewerb 2020

Benjamin Böhm macht den weitesten Sprung

Der Känguru-Mathematikwettbewerb fand in diesem Jahr erstmals nicht am sogenannten "Känguru-Tag", dem dritten Donnerstag im März statt, denn dieser fiel in die Zeit der SchulschließungCorona-Pandemie. Die 42 angemeldeten Schülerinnen und Schüler der Grundschule Mehren hatten die Gelegenheit, Ende April im Rahmen ihres "homeschooling" die kniffligen Aufgaben online auf einer Lernplattform zu lösen. Letzten Endes nahmen 38 Kinder am Wettbewerb teil. Die höchste Punktzahl davon erreichte Mariella Nennmann, Klasse 3 a. Den weitesten Kängurusprung, also die meisten richtig gelösten Aufgaben in Folge, absolvierte Benjamin Böhm, Klasse 3 b. Er erhielt zusätzlich zu seiner Urkunde, einem Aufgabenheftchen und einem Knobelspiel noch das begehrte "Känguru-T-Shirt", das nur ein Kind pro Schule bekommt. Monika Theisen, die alljährlich den Wettbewerb organisiert, gratulierte im Namen der Schulgemeinschaft und ermunterte alle, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein, dann hoffentlich wieder vor Ort und unter den gewohnten Bedingungen.

 (Monika Theisen)

 Ein Teil der Teilnehmer 2020 mit ihren Urkunden und Präsenten