Känguru Mathematikwettbewerb 2018

Maya Merkelbach belegt - zum wiederholten Male - den ersten  Platz

Am 15.März diesen Jahres fand wieder einmal der sogenannte "Känguru-Tag" statt. Zeitgleich werden dabei in allen teilnehmenden Ländern knifflige Denkaufgaben in einem "Multiple Choice"-Verfahren gelöst. Wieder einmal haben über 900.000 Schülerinnen und Schüler aus mehr als 11000 deutschen Schulen teilgenommen. An der Grundschule Mehren beteiligten sich insgesamt 47 interessierte Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen am internationalen Wettbewerb "Känguru der Mathematik". Maya Merkelbach, aus der Klasse 4 b, löste die meisten Aufgaben in Folge richtig, machte somit den weitesten "Känguru-Sprung" und erhielt das begehrte "Känguru-T-Shirt". Mit ihrer hohen Punktzahl belegte sie außerdem einen ersten Platz, der zusätzlich mit einem besonderen Preis honoriert wurde. Aber auch Claudio Teichert (4 b), Emma Bauer, Nils Pantenburg, Lisa Paradies, Thea Pötz (alle 4a), Clara Becker, Connor Honadel (beide 3 b) und Leon Becker (3 a) erreichten hohe Punktzahlen und können sich zu den Siegern rechnen. Im Rahmen einer Schulversammlung gratulierte die Schulgemeinschaft den Siegern, wie auch allen anderen Teilnehmern. Frau Theisen, die den jährlichen Wettbewerb an der Grundschule Mehren organisiert, animierte alle Schüler, sich der Herausforderung zu stellen und im nächsten Jahr mitzumachen. Alle diesjährigen Teilnehmer bekamen neben ihrer persönlichen Urkunde und dem Aufgabenheft mit Musterlösungen auch ein kleines Spiel, das Zwölfer-Puzzle "Pentomino", ein Denk- und Kombinationsspiel zur Steigerung von Vorstellungskraft, Kreativität und Geduld.

(Monika Theisen)

 Die Gewinner 2018