Känguru Mathematikwettbewerb 2015

Paul Barbenheim (4b) macht den weitesten Sprung

Am 19.März diesen Jahres fand wieder einmal der sogenannte "Känguru-Tag" statt. Zeitgleich werden dabei in allen teilnehmenden Ländern knifflige Denkaufgaben in einem "Multiple Choice"-Verfahren gelöst. Etwas mehr als 850.000 Schülerinnen und Schüler aus über 10300 deutschen Schulen haben teilgenommen. An der Grundschule Mehren beteiligten sich insgesamt 62 interessierte Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen am internationalen Wettbewerb "Känguru der Mathematik". Sogar einige begabte Zweitklässler wurden zugelassen und wagten sich an die schwierigen Aufgaben heran. Dabei erreichte Noah Thiel  aus der Klasse 3 b das beste Ergebnis der Drittklässler. Er bekam, ebenso wie Paul Barbenheim aus der Klasse 4 b, zusätzlich zur Urkunde einen besonderen Preis. Paul Barbenheim erlangte beim Wettbewerb die höchste Punktzahl der gesamten Schule und löste zudem die meisten Aufgaben in Folge richtig, sodass ihm außerdem das begehrte "Känguru-T-Shirt" überreicht wurde. Das Foto zeigt die beiden Sieger, umringt von weiteren Teilnehmern, die besonders gute Ergebnisse beim Wettbewerb erreichen konnten, sowie Frau Theisen, die für die Organisation und Durchführung des Wettbewerbs an der Grundschule Mehren verantwortlich war.