Bienen sind wichtig

Zweitklässler besuchen am 11.05.2017 die Imkerei Körsten in Neroth

"Bienen sind wichtig." - "Ohne Biene kein Apfel." - "Bienen produzieren Honig." Das Vorwissen der Zweitklässler zum Thema "Biene - Nutzen für den Menschen" wurde im Sachunterricht aufgegriffen, "untermauert" und ausgeweitet. Den Abschluss der Einheit bildete der Besuch der Imkerei, unterstützt vom Natur- und Geopark Vulkaneifel.  Die Schüler erhielten dort einen Überblick über die Geschichte der Honigernte, lernten die Arbeitsschritte und -geräte der heutigen Honigernte kennen und durften die verschiedenen Honigarten auch probieren.

Nach einem Exkurs in die Geschichte der Honigernte erklärt Hannah Bicker den Aufbau der heutigen "Beuten": ein leichter Holzkasten, in den die Waben eingehängt sind. Sie weist auf die kleine Öffnung an der unteren Vorderseite hin, das Einflugloch der Bienen.
Bienen legen Honig-Vorräte für den Winter an. Ist die einzelne Wabenzelle gefüllt, wird sie von den Bienen mit Wachs abgedeckt.  Der Imker muss diesen "Deckel" erst entfernen, bevor er die Wabe zur Honigernte in die Schleuder einsetzen kann. Das Bienenwachs wird auch heutzutage noch beispielsweise für die Kerzenherstellung verwendet. 

Der Imker Thomas Körsten erläutert am Modell der Biene, wie diese aus dem in der Blüte gesammelten Nektar in mehreren Schritten den Honig herstellt.

Weiterhin erklärt er den Unterschied zwischen Blütenhonig und Waldhonig und lässt die Kinder diesen auch riechen und schmecken.

Der Imker wies die Kinder noch einmal deutlich darauf hin, dass der "Hauptnutzen" der Biene für den Menschen nicht in der Honigproduktion, sondern in der Bestäubung liege. Eine "bienenfreundlich" gestaltete Umwelt sollte also unser aller Anliegen sein. Etliche Beispiele und Möglichkeiten, wie der Mensch dafür sorgen kann, dass es der Biene gut geht, fanden die Schüler nach dieser lehrreichen Einheit selbstständig.

Zum Abschluss konnten die Schüler ihre noch offenen Fragen stellen, bevor ein äußerst interessanter Schultag zu Ende ging, an dem mit dem Besuch der Imkerei die Biene und letztlich die Umweltbildung im Mittelpunkt standen.

(Monika Theisen)