Expertenstunde „Sachunterricht“ am 27. November 2013

Am Mittwoch, den 27.11.2013, fand in der Grundschule Mehren wieder eine „Expertenstunde“ statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten im Vorfeld zwischen verschiedenen Themen aus dem Teilrahmenplan Sachunterricht auswählen. Im Wunschprojekt haben die Kinder dann in jahrgangsübergreifenden Gruppen an einem bestimmten Thema gearbeitet, das von den Lehrerinnen und Lehrern vorbereitet worden war.

Folgende Workshops standen zur Wahl:

 

Kleider machen Leute (Sarah Nägel)

Wir schauen uns die Geschichte der Kleidung an, vergleichen die Trends von früher und heute und überlegen wie man sich wann und wo richtig kleiden kann.

 

Zurück in die Steinzeit (Stefan Stratmann)

 

Bei unserer Zeitreise in die Steinzeit konnten die Schüler einiges tun:

Sie stellten Erdfarben her und gestalteten "Höhlenmalereien". Weitere Kunstwerke entstanden durch Einritzen von gebrochenen Kieselsteinen auf Schiefertafeln. Aus Decken (Fellen) und Ästen wurden Behausungen gebaut und Speere für die Jagd fertiggestellt. Die Schüler erprobten sich im Feuermachen und stellten fest, dass das Leben zur Steinzeit "ganz schön anstrengend" war.

 

Auf den Spuren der Römer (Beatrix Fochs)

Wenn wir über die Römer sprechen, ist das dann wirklich nur eine Reise in die Vergangenheit? Gibt es nicht vielmehr auch heute noch viel, was uns an die Römer erinnert? Unsere Gruppe beschäftigte sich sowohl mit dem Leben der Römer früher als auch mit den Spuren, die sie bei uns hinterlassen haben.

 

Das Eichhörnchen (Hildegard Koch)

Die Kinder konnten zunächst in einer Gesprächsrunde ihr Wissen über das Eichhörnchen mitteilen.

Anhand eines Arbeitsblattes lernten sie, die Körperteile des Eichhörnchens zuzuordnen. Beim Vorlesen einer Geschichte legten sie dazu passend Bilder in eine richtige Reihenfolge.

Ein Film über das Eichhörnchen bereitete allen viel Spaß.

Im zweiten Block wurde ein Eichhörnchen als Stiftehalterbox gebastelt.

 

Experimente mit Strom (Anne-Kathrin Meeth)

 

Diese Expertengruppe nimmt den elektrischen Strom unter die Lupe. Durch kleine Experimente und Strombasteleien finden die kleinen Forscher vielleicht heraus, was es mit Batterie, Glühlampe und Co. auf sich hat und halten es in ihren Forscherheften fest.

 

Experimente mit Magneten (Anja Wittkowski)

Die Schüler erfahren viel Wissenswertes über Magneten. Zudem führen sie verschiedene Experimente an Stationen durch.

Ihre Ergebnisse halten die Kinder in einem Forscherheft fest.

 

Dinosaurier (Susanne Rhodius)

In dieser Expertengruppe reisten die Kinder Millionen Jahre zurück in das Zeitalter der Dinosaurier. Es gab verschiedene Lernangebote rund um die riesigen Echsen. In Büchern und Zeitschriften konnten sich die Schüler zusätzlich über die Giganten der Urzeit informieren. Abschließend wurde ein zum Thema passender Film gezeigt.

Feuer (Vanessa Meurer)

Wie der Name bereits sagt werden wir uns in der Feuerwerkstatt mit Feuer beschäftigen: Wie macht man Feuer und wie haben die Menschen es vor vielen tausend Jahren getan? Kann man Sand in Brand setzen? Brennt Alufolie, Büroklammern, Watte oder, oder, oder? Gibt es etwas von dem ihr schon immer wissen wolltet ob es brennt oder nicht? Wir werden es ausprobieren. Außerdem schauen wir uns die Kerzenflamme genauer an und beobachten was geschieht, wenn der Kerze die Luft ausgeht. Und wenn uns dann nicht die Luft ausgeht, werden wir aus Lebensmitteln einen Feuerlöscher mixen.

Kinder arbeiten – anstatt in die Schule zu gehen

(Gudrun Krenciszek)

Kinder haben Rechte, die in der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen festgeschrieben sind. Ein zentrales Kinderrecht ist das Recht zur Schule zu gehen und zu lernen. Mehr als 200 Millionen Kinder weltweit besuchen jedoch keine Schule.

Die Schülerinnen befassen sich mit dem Schicksal einzelner Kinder anhand von Erzählungen, Filmen und Bildmaterial und finden unterschiedliche Gründe heraus, warum sie die Schule nicht besuchen. In einer Collage halten sie ihre Ergebnisse fest:

·     Schulen sind durch Krieg oder Naturkatastrophen zerstört.

·     Kinder sind auf der Flucht.                                                                                                              

·     Mädchen werden vom Schulbesuch ausgeschlossen

·      Kinder müssen arbeiten, um die Familie zu ernähren.

·     Waisen leben auf der Straße und müssen sich selbst versorgen.

·     Schulen kosten Geld, sodass arme Familien sich den Schulbesuch gar nicht oder nicht für alle Kinder leisten können.

·      Es gibt keine Schule in erreichbarer Nähe.

 

Werbung – oder: Was braucht man wirklich? (Maike Stölben)

Zunächst werden wir gemeinsam über einige Fragen sprechen, z. B.:

Welche Wünsche hast du?

Warum wünschst du dir was?

Was brauchst du eigentlich wirklich zum Leben?

Dann überlegen wir, was Werbung ist und welche Werbung wir kennen.

Anschließend  werden wir selbst ein Produkt bewerben.

Wie wichtig ist die Verpackung?

Wie wichtig sind die Werbesprüche?

Wie wichtig sind Werbeschriften?

Wir diskutieren über das Gute und das Schlechte an der Werbung (Pro und Contra) und entlarven Werbetricks.

Wie geht einkaufen mit Köpfchen?

Im alten Ägypten (Melanie Thiel)

Wir haben eine Zeitreise ins alte Ägypten gemacht. Dort schauten wir uns die Pyramiden an und bastelten einige von ihnen. Wir informierten uns über Mumien, die ägyptischen Götter und bemalten die Totenmaske des Pharaos Tutenchamun. Außerdem lernten wir unseren Namen in Hieroglyphen zu schreiben und schminkten uns nach ägyptischer Art. Zum Schluss gestalteten wir noch unsere eigene goldene Halsmanschette mit Skarabäus-Käfern und wertvollen Edelsteinen.

 

2013 – Das Jahr der Kometen (Monika Theisen)

Die Schüler erfuhren Wissenswertes an Schaubildern und in Texten zu unserem Sonnensystem, insbesondere zu Kometen, die 2013 besonders eindrucksvoll zu sehen sind. Aktuelle Nachrichten zum Kometen Ison (von Schalkenmehrenern fotografiert, möglicherweise ab dem 28.11.2013 bei klarem Himmel mit bloßem Auge zu sehen) flossen in die Expertenstunde mit ein.