Expertentag "Mathematik" am 20.04.2016

Am Mittwoch, den 20.04.2016, fand wieder einmal ein "langer" Expertentag statt, an dem sich alle Schüler über drei Zeitstunden hinweg mit einem

zuvor gewählten mathematischen Thema  projektartig beschäftigten.  Die Projektleiter beschreiben ihre Expertengruppen:

 

1.Tangram

Mit geometrischen Formen kann man viel mehr machen, als viele vielleicht denken oder bereits kennen.

In den Expertenstunden haben wir uns mit dem chinesischen Legespiel Tangram beschäftigt. Dabei kann man aus den sieben vorgegebenen Steinen ganz viele verschiedene Muster legen. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit, an verschiedenen Aufgaben zu knobeln und zu puzzeln und sich eigene Muster auszudenken.

Am Ende des Tages konnte jedes Kind sein eigenes Tangram mit nach Hause nehmen.

(Anika Luxemburger)

 

2. Soma Würfel

Der Somawürfel ist ein 3D Puzzlespiel, welches auf mindestens 240 verschiedene Arten und Möglichkeiten gelöst werden kann.

In dieser Expertengruppe haben wir uns mit solch einem Somawürfel beschäftigt. Wir haben geknobelt, getüftelt, nachgelegt, zusammengebaut, gezeichnet und jeder Teilnehmer hat seinen eigenen Somawürfel für zu Hause hergestellt.

(Anne-Kathrin Borns)

 

3. Wir üben das 1X1

In der Expertengruppe „Wir üben das Einmaleins“ wurde nur multipliziert und dividiert. Dazu gab es viele schöne Arbeitsblätter und Spiele, bei denen die Kinder nicht einmal merkten, dass sie das Einmaleins geübt haben. Besonderen Spaß hatten die Kinder an den Aufgaben, die mit Bewegung erledigt werden mussten.

(Beatrix Fochs)

 

4. Mathematikus am PC

Am Computer übten die Schüler spielerisch verschiedene mathematische Lerninhalte durch abwechslungsreiche Aufgabenformen .

(Artem Kraft)

5. Körper bauen

Zunächst wurden Verpackungen und Bausteine nach ihrer Form sortiert und Modellen geometrischer Körper (Würfel, Quader, Kugel, Kegel, Zylinder, Pyramide und Prisma) zugeordnet. In einem Legespiel konnten die Kinder allein oder mit dem Partner die Namen, Abbildungen, Netze und Eigenschaften der Körper kennenlernen. Einige Kinder wurden stutzig: Warum fehlte das Netz der Kugel? Im zweiten großen Block des Expertentages bauten die Schüler Körperformen nach. Dabei standen Abwicklungen aus Pappe, Zahnstocher und Knete und das ansprechende "Polydron"-Material zur Auswahl, mit dessen Hilfe Würfelnetze leicht zu überprüfen sind.

(Monika Theisen)

6. Geobrett

Im Projekt „Geobrett und Flächen" experimentieren die Kinder mit Geobrett und Gummi, erfinden eigene Figuren oder Bilder und zeichnen diese auf. Sie spannen vorgegebene Figuren am Geobrett nach. Manche Figuren können auch durch „Umspannen" verändert werden. Des Weiteren beschäftigen sie sich mit den „Flachland-Bewohnern": Die Kinder benennen unterschiedliche Flächen, legen Figuren daraus oder zerlegen diese. Außerdem haben sie die Möglichkeit Flächen und Flächen-Umfang zu berechnen.

(Christiane Kiefer-Franzen)

7. Kunst und Mathematik

In dieser Expertenstunde wurden mithilfe geometrischer Formen, die den Schülern größtenteils bereits aus dem Unterricht bekannt waren, nach einer kurzen Wiederholung der mathematisch relevanten Inhalte, verschiedene künstlerische Gestaltungsaufgaben umgesetzt. So kam es zu einer kreativen und phantasievollen Verbindung von Kunst und Mathematik.

 (Stefan Stratmann)

 

8. Kreative Kreise

Zusammen nutzten wir Zirkel und Lineal einmal kreativ und probierten verschiedene Muster aus Kreisen und Halbkreisen aus. Besonders die Zirkelblume hatte es den Dritt- und Viertklässlern dabei angetan. Die schönsten Muster setzten wir zu kunstvollen Mandalas zusammen, die auf schwarzem Tonkarten nun besonders gut zur Geltung kommen.

(Eva Lorenz)

9. Pirat oder Engel?

In langen Rechengeschichten werden Aufgaben aus dem Bereich der vier Grundrechenarten (Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren) gelöst . Auch ein wenig Knobeln ist notwendig. Diese Rechengeschichten handeln natürlich von Piraten und am Ende werden die Kinder nicht nur feststellen können, ob sie richtig gerechnet haben, sondern auch, ob sie gute Piraten oder Piratinnen werden könnten.

(Gudrun Krenciszek)

10. Spiegeln und verzerren

Wir haben mit und ohne Hilfe von Spiegeln Figuren und Muster gespiegelt und Symmetrieachsen eingezeichnet. Außerdem konnte man kleine Monsterchen vergrößern, verkleinern oder verzerren. Es gab auch Spiele zu dem Thema, wie z. B. Dominos oder Memories mit Spiegelbildern. Zum Schluss waren wir noch kreativ und haben mit Wasserfarben mit Hilfe der Drucktechnik symmetrische Bilder hergestellt.

 (Melanie Thiel)

11. Knobeln, tüfteln, kombinieren

In dieser Expertenstunde setzten sich die Kinder zum einen mit kombinatorischen Aufgabenstellungen auseinander. Zum anderen beschäftigten sie sich mit Aufgaben zur Schulung des Vorstellungsvermögens. Wer Freude am Knobeln und Kombinieren hatte, war hier genau richtig.

(Susanne Rhodius)

12. Fermi Aufgaben

(Vanessa Mentges)