Expertenstunde „Deutsch“ am 12.02.2014

Am Mittwoch, den 12.02.2014, fand in der Grundschule Mehren wieder eine „Expertenstunde“ statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten im Vorfeld zwischen verschiedenen Themen aus dem Teilrahmenplan Deutsch auswählen. Im Wunschprojekt haben die Kinder dann in jahrgangsübergreifenden Gruppen an einem bestimmten Thema gearbeitet, das von den Lehrerinnen und Lehrern vorbereitet worden war.

Folgende Workshops standen zur Wahl:

Ein Gedicht unter der Lupe – Das Gruselett

 In dieser Expertenstunde untersuchten die Schülerinnen und Schüler das bekannte Gedicht „Gruselett“ von Christan Morgenstern. Zunächst lernten sie es durch das Sprechen auf verschiedenste Art und Weise auswendig. Anschließend untersuchten die Kinder die Fantasiewörter auf ihre grammatikalischen Strukturen und zeichneten Bilder zu den vorkommenden Fantasiefiguren (z.B. Flügelflagel). Abschließend bestand die Möglichkeit ein Parallelgedicht zu schreiben.

(Anja Wittkowski)

Der Winter unter der Lupe

In dieser Stunde erfuhren die Kinder Interessantes über den Winter. Gemeinsam erstellten wir ein Mind-Map zum Thema um anschließend anhand kleiner Texte Informationen zu den Themen „Der Winter“, „Eisbären“, „Silvester“, „Weihnachten“, „Inuit“, „Wintersportarten“, „Winterkleidung“, „Vögel im Winter“, „Schnee“, „Winterstarre“, „Winterschlaf“ und „Winterruhe“ selbstständig zu erlesen. Die weitere Aufgabe der Kinder bestand im richtigen Abschreiben des Textes und der Gestaltung einer passenden Zeichnung. So dass jeder als Endprodukt ein eigenes kleines Winterbuch in den Händen halten konnte.

(Vanessa Meurer)

Einen persönlichen Brief schreiben

In dieser Expertengruppe lernten die Kinder die Textsorte „Brief“ kennen.

Nachdem wir uns mit der „Form“ des Briefes, also mit all den Merkmalen, die wir beim Briefeschreiben beachten sollen, beschäftigt hatten, konnte jedes Kind einen Brief an einen Brieffreund schreiben.

(Monika Theisen)

Lies mal!

Lesen und Verstehen stand im Mittelpunkt dieser Expertengruppe.

(Susanne Rhodius)

Wortbilder

Nehmen wir sonst Pinsel und Farbe zum Malen von Bildern, nutzen die Schüler hier als Gestaltungsmittel Wörter entsprechend ihrer Wortbedeutung. Dadurch entstehen "Wortbilder".

(Stefan Stratmann)

 

(Melanie Thiel)

Richtig schreiben – kein Problem

In der Expertengruppe „Richtig schreiben – kein Problem“

haben die Kinder verschiedene Arten von Diktaten kennen gelernt. Ob Dosen-, Partner-, Schleich- oder Reihumdiktat alles wurde unter die Lupe genommen. Für das nächste Diktat kann nun fleißig geübt werden.

(Anne-Kathrin Meeth)
Die Märchenwerkstatt

In dieser Expertengruppe schauten wir uns an, was Märchen so besonders macht. Wir versuchten, kreativ mit vorgegebenen Märchen umzugehen und gemeinsam an einem eigenen kleinen Märchen zu arbeiten.

(Sarah Nägel)

Lesen macht Spaß (Hildegard Koch)

Lesen und verstehen

Diese Expertenstunde Deutsch war für gute Leser der ersten Klassenstufe bestimmt. Es ging diesmal weniger um das Vorlesen als um das Verstehen des Gelesenen. Mit Hilfe von Zusatzmaterialien der Tobi-Fibel konnte das Leseverständnis geübt werden. Die Schüler konnten unter verschiedenen Schwierigkeitsstufen (Wort-, Satz- und Textebene) Aufgaben auswählen. Einige Kinder haben sich bereits daran gewagt, Fragen zu Texten zu beantworten. Sie konnten damit beweisen, dass sie auch ohne Hilfe den Texten Informationen entnehmen und Zusammenhänge verstehen können. 

(Maike Stölben)
Reimwerkstatt

Die Reimwerkstatt richtete sich vor allem an die Schüler der ersten beiden Klassenstufen.

(Gudrun Krenciszek)