Engel der Klasse 4 a

Im Rahmen des Kunstunterrichtes stellten die Schüler der Klasse 4a Engel aus Holzscheiten her. Dazu waren etliche Arbeitsschritte nötig. Zunächst musste das passende Scheitholz besorgt werden. Das war, dank der großzügigen Spende und Anlieferung durch Marius Eltern, kein Problem. Das Glätten der Holzscheite mit Schleifpapier war die erste anstrengende Arbeit für die Kinder. Anschließend wurden die Flügel auf Pappe vorgezeichnet, ausgeschnitten und mit Gipsbinden stabilisiert. Auch die Wattekugel, die als Kopf des Engels dienen sollte, musste in Gips eingepackt werden. Es dauerte einige Zeit, bis alles durchgetrocknet und fest war. Bei der Befestigung der Flügel und des Kopfes half Herr Ackermann mit seinem Akkuschrauber aus. Für den "Heiligenschein" bogen die Schüler Silberdraht zurecht. Zuletzt wurde der Engel noch mit einer Sternenkette geschmückt. Das Foto unten zeigt die stolzen Kinder mit ihren stattlichen Engeln, die sie zu Weihnachten an ihre Eltern verschenken wollen.

(Monika Theisen)