Wie aus einer Geschichte ein Kinderbuch wird -

Schüler begegnen dem Autor Josef Koller in der Grundschule Mehren

Am 12.06.2015 war wieder einmal ein echter Schriftsteller zu Gast in der Grundschule Mehren. In zwei Lesungen konnten die Kinder einen begeisterten Geschichtenschreiber erleben.

Josef Koller, der von Kindheit an gerne Geschichten erfindet und aufschreibt, hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Er erzählte den Grundschülern zudem anschaulich, wie und wo er zu seinen Ideen kommt. Dass es auch für einen Erwachsenen ein weiter Weg ist vom ersten Schreiben bis zum fertigen Buch, erstaunte viele Kinder. Koller erklärte die einzelnen Arbeitsschritte, vom ersten Entwurf, den der Autor nach wie vor handschriftlich fertigt, über den Satz, bis hin zum Druck, dem Binden und letztlich dem Vertrieb der Bücher im eigenen „Jofes Verlag".

Koller verriet, dass seine „Helden", wie zum Beispiel Joko in „Joko und die kleine Fee" viel mit ihm selbst und seinen Kindheitserlebnissen zu tun haben. Ob der Autor, wie Joko, in Wirklichkeit Zauberer werden wollte?

Den Dritt- und Viertklässlern las er aus seinem neuesten Buch „Die Spezialisten" vor, in dem sich Goran, Lisa und Steini auf den Weg machen, um Rieke zu retten. Dabei zeigte er immer wieder die passenden Illustrationen, die Agnes Rupp dazu großformatig in Wasserfarbe gemalt hat, sodass die Schüler sich genau in die Geschichte hineinversetzen konnten.

Die Begegnung mit dem Autor und seinen Geschichten fesselte die Schüler aller Klassenstufen zusehends. Bestimmt wird sie den ein oder anderen zum Lesen oder Schreiben von Geschichten verlocken.

(Monika Theisen)

Folgende Bücher konnten nach der Lesung beim Autor bestellt werden:

Josef Koller: Die Spezialisten

                     Joko und die kleine Fee

                     Reise zum Glück

                     Jenny und die Sternenfrau